Dienstag 21 November 2017

Unified-Communications aus der Cloud wird bis 2020 um das Sechsfache wachsen

Neuer BroadSoft-Report befragt die führenden Service-Provider

Der Marktanteil für Unified Communications aus der Cloud (UCaaS/Hosted PBX) wird bei neuen Anschlüssen innerhalb der nächsten fünf Jahre um fast das Sechsfache auf dann 41% wachsen. So das Ergebnis einer Befragung von BroadSoft unter globalen Telecom-Service-Providern und Branchenführern. Die Studie ergibt einen rapiden Shift weg von traditionellen lokal installierten Systemen in allen Marktsegmenten. Bis 2020 wird eine Steigerung der Marktanteile für Cloud-UC im großen Unternehmenssegment um das Dreifache, im mitteleren Segment um das Siebenfache und fast das Fünffache im unteren Segment erwartet.

BroadSoft hat für diese Studie 129 globale Provider und Anbieter im Rahmen der BroadSoft Connections im vierten Quartal des vergangenen Jahres befragt. An der jährlichen Nutzerkonferenz des Unternehmens nehmen mehr als 1.000 Experten teil. Der Report untersucht Perspektiven der weltweiten Adaption von Cloud-basierten und mobilen UC-Lösungen, die Wettbewerbslandschaft sowie die Auswirkungen neuer Over-the-Top (OTT) Team-Messaging und Collaboration-Tools auf gegenwärtige Produktivitätswerkzeuge wie E-Mail.

Wesentliche Ergebnisse

Die Teilnehmer der Studie erwarten innerhalb der nächsten fünf Jahre ein Wachstum der Marktpenetration von UCaaS/Hosted PBX um nahezu das Sechsfache über große, mittlere und kleine Organisationen hinweg. Bis 2020 wird nach Ansicht der Teilnehmer das kleine Marktsegment bis 100 Mitarbeiter auf 48% (gegenwärtig 10%), im mittleren Segment bis 1.000 Mitarbeiter auf 37% (5%)  und im Bereich der Großunternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern auf 41 % (heute 7%) steigen.

Gemäß der Untersuchung wird Cloud-Communications zunehmend mobil. 42% aller Befragten erwarten, dass mehr als die Hälfte der UC-Geschäftsinteraktionen in allen Unternehmensgrößen bis zum Jahr 2020 per Mobilgerät ausgeführt werden. Gleichzeitig wird erwartet, dass ein Drittel der kleineren Unternehmen vollständig auf mobile UCaaS-/Hosted-PBX-Lösungen ausweichen und stationäre Telefone ersetzen.

E-Mail verliert an Bedeutung

82% der Studienteilnehmer glauben, dass integrierte OTT-Messaging- und Collaboration-Apps die Nutzung von E-Mail nachhaltig beeinflussen – lediglich 18% denken, dass E-Mail das führende Werkzeug für die Geschäftskommunikation bleiben wird. BroadSoft interpretiert die Ergebnisse dahingehend, dass die neuen OTT-Lösungen, zumindest wenn sie mit UC- und Geschäftsanwendungen integriert werden, eine Möglichkeit für Service-Provider darstellen, sich vom Wettbewerb zu differenzieren und neue Marktchancen mit attraktiven Margen eröffnen.

„UCaaS beinhaltet für Unternehmen ein überragendes Wertversprechen – reduzierte Komplexität, geringere Gesamtkosten, größere Mobilität und Produktivität für zunehmend verteilte Mitarbeiter“, erklärt Taher Behbehani, Chief Marketing Officer bei BroadSoft. „Das bezieht sich nicht nur auf Service-Provider und große Anbieter; vielmehr bewerten 90% der Teilnehmer an der Untersuchung UCaaS/Hosted PBX als die präferierte Technologie setzen, während sich lediglich 10% auf lokale PBXen fokussieren.“

BroadSoft ist ein weltweit tätiger Anbieter von Lösungen für  Unified-Communication-as-a-Service (UCaaS). Mehr als 700

 

Mehr als die Hälfte (51%) der Unternehmen werden bis zum Jahr 2020 Cloud-basierte Unified-Communications einsetzen. Dann werden neue UCaaS- und Hosted-PBX-Anschlüsse die Zahl der Nutzer von lokal installierten Telefonanlagen übersteigen. Das Ergebnis der zweiten von BroadSoft vorgelegten Befragung globaler Telecom-Provider und Branchengrößen belegt, das Unternehmen jeder Größe Lösungen für Unified-Communication, Team-Collaboration und Contact-Center-Services aus der Cloud bevorzugen. Dies ist eine Steigerung um 10 Prozent gegenüber der vorangegangenen Untersuchung.

Die signifikanteste Veränderung bei der Akzeptanz von Cloud-Lösungen kommt aus dem Segment der großen Unternehmen. So erwarten die befragten Telekommunikationsanbieter, dass 45 Prozent der großen Unternehmen bis zum Jahr 2020 auf UCaaS/Hosted-PBX umschwenken – dies entspricht einer Steigerungsrate von 25 Prozent gegenüber dem Vorgängerbericht.

„Dieses Ergebnis bestätigt unsere eigenen Erwartungen, dass die Zahl der neuen Teilnehmer mit Cloud-basierten Anschlüssen diejenigen der traditionellen lokalen Telefonanlagen bis zum Jahr 2020 übersteigt“, erklärt Taher Behbehani, Chief Digial und Marketing Officer bei BroadSoft. „Unsere Untersuchung weist eine zunehmende Akzeptanz über alle Unternehmensgrößen hinweg aus sowie die Nachfrage nach einheitlichen Lösungen, die UC mit Mobilität, Team-Collaboration und Contact-Center-Services durch die Cloud bieten.“

Wesentliche Ergebnisse der Studie:

Mobility hat sich als Schlüsselanforderung von Unternehmen etabliert, aber die Erfahrungen der Anwender von Echtzeit-Kommunikation mit mobilen Geräten hat mit der Entwicklung bisher nicht Schritt gehalten. In der BroadSoft-Untersuchung haben 89 Prozent der Befragten angegeben, dass die native Integration im Gegensatz zu Over-the-Top-Apps eine wichtige Anforderung an mobile Lösungen darstellt. Gleichzeitig benötigen 90% der Geschäftsanwender eine Integration mobiler Anwendungen. Dies stellt in diesem Jahr eine Chance für Telekommunikationsunternehmen dar, ihren Kunden bessere Lösungen für die native Ende-zu-Ende-Kommunikation mit Mobilgeräten anzubieten.

Die Zusammenarbeit von Teams entwickelt sich zu einem wichtigen Geschäftsfeld von Telekommunikationsanbietern. Insbesondere, weil Messaging-Anwendungen im Unternehmen an Boden gewinnen. 78% der Befragten gaben an, dass Team-Collaboration eine wichtige Anforderung in ihren Märkten darstellt und 95% glauben, dass die Integration von Team-Collaboration in ihre UCaaS-Angebote eine signifikante Geschäftsmöglichkeit bedeutet.

Auch Contact-Center entwickeln sich rasant in Richtung Cloud. Die Befragten erwarten, dass im Jahr 2020 43 Prozent der Arbeitsplätze in Contact-Centern Cloud-basiert sein werden. 84% glauben, dass prädiktive Analysen für Endanwender bedeutsam sein werden. Die impliziert, dass Unternehmen zunehmend nach analysebasierten Lösungen Ausschau halten, die mit der Kommunikation und Anwendungen der Team-Collaboration integriert sind, um die Nutzungserfahrung zu verbessern.

Während die Akzeptanz von Cloud-Lösungen vorher typischerweise auf kleinere Unternehmen konzentriert war, zeigt der Bericht, dass nun auch die mittleren und großen Marktsegmente schnell aufholen. Im Segment kleiner als 100 Mitarbeiter wird von den Befragten ein Marktanteil von 55% erwartet, was einer Steigerung um 7 Prozentpunkte gegenüber der letztjährigen Studie entspricht. Im mittleren Segment bis zu 1000 Mitarbeitern erwartet man eine Zunahme um 11 Punkte auf 49 Prozent. Dagegen wird im Segment der großen Unternehmen eine Steigerung um 25 Prozentpunkte auf dann 45 Prozent erwartet.

„Telcos sehen zunehmend globale Over-the-Top-Anbieter als Bedrohung und nicht so sehr Hersteller von lokalen Anlagen oder SaaS-Provider in Nischensegmenten“, fügt Taher Behbehani hinzu. „76 Prozent der Teilnehmer erklärten, dass die Cloud es einfacher macht, fortgeschrittene UC-Funktionen einzuführen. Dies ist im Rahmen der Wettbewerbslandschaft eine Chance für Telcos, die Cloud zu nutzen, um das eigenen Angebot zu differenzieren.“

BroadSoft hat für die vorliegende Untersuchung 130 global tätige Telecom-Provider und Branchgrößen im Rahmen der BroadSoft Connetions befragt, der jährlichen Anwenderkonferenz des Unternehmens. BroadSoft ist mit 41 Prozent Marktanteil gemäß Frost & Sullivan der weltweite Marktführer bei Unified-Communications-as-a-Service und hat kürzlich die Zahl von 15 Millionen Cloud-PBX-Teilnehmern überschritten.

<- Zurück zu: Home

Powered by cobago systems