Donnerstag 24 Juli 2014

Spirent sichert Performance von 4G/LTE-Netzwerken

Neue Spirent HyperMetrix mX Module vorgestellt - Test der gesamten Netzwerkintelligenz auf einem Modul

Sunnyvale/München 21.11.2011 – Zur Bewältigung der gestiegenen Anforderungen durch das mobile Internet müssen Carrier sowohl ihre Core- als auch die Backhaul-Netzwerke optimieren. Die neuen Module des Spirent TestCenter HyperMetrics mX ermöglichen Carriern und ihren Ausrüstern, die Komplexität der konvergenten Netzwerkelemente zu beherrschen und dabei die Leistungsfähigkeit unter Last realistisch zu bewerten.

Beim Upgrade der Netzwerke von Mobilfunkbetreibern in Richtung auf 4G/LTE stehen drei kritische Parameter im Vordergrund, um die geforderte Nutzerqualität zu erreichen. Neben der unterbrechungsfreien Mobilität gehören dazu das Bandbreitenmanagement zur optimalen Nutzung der Ressourcen bei anspruchsvollen Anwendungen sowie die notwendig Netzwerk-Intelligenz, um die wirtschaftliche Bereitstellung der Services zu ermöglichen.

Auch wenn konvergente mobile Netzwerke die physikalische Netzwerktopologie vereinfachen, so bedeuten sie dennoch ein hohes Maß an Komplexität beim Netzwerkdesign und bei der Installation. Um Mobilität, Bandbreite und Wirtschaftlichkeit sicherzustellen, müssen sie die geforderte Quality-of-Service sowie Deep-Packet-Inspection unterstützen. Die neuen Spirent TestCenter HyperMetrics mX Module vereinfachen und beschleunigen das Testen der Mobilität bei intensivster Nutzung sowie die Validierung von Core-Netzwerken, Mobile-Backhaul, Routing, Access und Anwendungen.

Ein kritischer Aspekt beim Testen konvergenter mobiler Netzwerke ist die Bestimmung der Leistungsfähigkeit sowie der Leistungsgrenzen von Netzwerkelementen, wenn Millionen von Teilnehmern gleichzeitig sprechen, SMS versenden, twittern, surfen oder Videos betrachten.

Das Testen mit dem Spirent TestCenter mX stellt sicher, dass die Mobilität der hochperformanten multi-play Anwendungen reibungslos zwischen 2G/3G- und LTE-Netzwerken auch bei hohem Datenaufkommen funktioniert, um eine unterbrechungsfreie Nutzerqualität zu garantieren.

Das Bandbreitenmanagement kann mittels der Emulation von Millionen von Teilnehmern unter realen Bedingungen getestet werden. Dies schließt den Test einer Vielzahl von parallel betriebenen Anwendungen wie Live-IP-Video zusammen mit Sprachübertragung oder web-basierten Applikationen ein.

Die Netzwerk-Intelligenz kann mit HyperMetrics mX  durch die Kombination der Überprüfung von  zustandsorientiertem Datenverkehr, Routing, Access und Mobilität nunmehr auf einem einzigen Modul getestet werden.

„Konvergente Mobil-Gateways sind mit ausreichender Kapazität ausgestattet, um Anwendungen mit hoher Qualität für viele Millionen von 3G- und 4G-Teilnehmern bereitzustellen“, erklärt Jeff Schmitz, Vice President der Network and Application Gruppe bei Spirent. „Tatsächlich benötigen diese Netzwerkelemente aber einen neuen konvergenten Testansatz, der die Geschwindigkeit, die Verbindungsqualität sowie die Anwendungs-Performance simultan überprüfen kann.“

Weitere Informationen über die Spirent TestCenter HyperMetrics mX Module erhalten Sie unter http://www.spirent.com/Solutions-Directory/Spirent-TestCenter.aspx

 

Über Spirent Communications

Spirent Communications ist ein weltweit führender Hersteller von Systemen für die Test- und Messtechnik und ermöglicht die Entwicklung und den Einsatz von Next Generation Netzwerk-Technologien. Das umfangreiche Portfolio umfasst Testlösungen für IPTV-Systeme und -Services, Rechenzentren, High-Speed-Ethernet, Fibre-Channel über Ethernet, LTE/WiMAX-Netzwerke, 3G/4G-Wireless-Technologien, globale Satelliten-Navigationssysteme und Netzwerksicherheit. Die Lösungen von Spirent werden von mehr als 1.700 Kunden in über 30 Ländern genutzt. Die weltweit größten Ausrüstungshersteller, Service-Provider, Unternehmen und Öffentlichen Auftraggeber vertrauen täglich auf Spirent, um ihren Erfolg sicherzustellen.  www.spirent.com

<- Zurück zu: Home

Powered by cobago systems